Sie sind hier

Anti-Thymozyten-Globulin (ATG)

Bei ATG handelt es sich um ein gereinigtes Serum (vom Pferd oder vom Kaninchen), das auf spezifische Zellen des Immunsystems, die sogenannten T-Lymphozyten, reagiert. Bei speziellen Formen von MDS kann eine Behandlung mit ATG zu einer längerfristigen Besserung führen, so dass weder Transfusionen von roten Blutkörperchen (Erythrozyten) noch Blutplättchen (Thrombozyten) mehr notwendig sind. Die ATG-Therapie wird  bei einer anderen Blutbildungskrankheit, der sogenannten "schweren aplastischen Anämie", mit gutem Erfolg eingesetzt. Die ATG-Behandlung kann leichte oder schwere Nebenwirkungen haben.

Zum Glossar